Geschwindigkeitsüberschreitung - Rotlichtverstoß - Handyverstoß -

Unfallflucht - Nötigung -Trunkenheitsfahrt -fahrlässige Körperverletzung -

Fahren ohne Fahrerlaubnis - illegales Rennen


Bußgeldverfahren   Verkehrsstrafverfahren


Vermutlich gibt es keinen anderen Bereich des täglichen Lebens, in dem man so schnell mit dem Gesetz in Konflikt geraten kann wie im Straßenverkehr.

Und die Rechtsfolgen können fatal sein, angefangen von einem Eintrag in Flensburg über ein Fahrverbot bis hin zur Entziehung der Fahrerlaubnis, also dem endgültigen Verlust des Führerscheins.

Sie sollten daher umgehend Kontakt mit uns aufnehmen, wenn gegen Sie ein Ermittlungsverfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit oder einer Verkehrsstraftat eingeleitet wird.

Wir werden zunächst die Ermittlungsakte anfordern, um zu prüfen, ob Ihnen der behauptete Verkehrsverstoß tatsächlich nachgewiesen werden kann und ob das Ermittlungsergebnis gegen Sie verwertet werden darf.

Aber auch dann, wenn Sie den Verkehrsverstoß begangen haben, besteht oft die Möglichkeit, eine Einstellung des Verfahrens zu erreichen oder zumindest die drohenden Nebenfolgen, beispielsweise ein Fahrverbot oder den Verlust Ihres Führerscheins, abzuwenden.